Informationen gemäß DSGVO:

Verantwortlicher ist die ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG, Würzburggasse 30, 1136 Wien, erreichbar unter tickets@orf.at.

Die im Rahmen der Buchung erfassten Daten werden von der ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG für die Abwicklung des Ticketerwerbs und zum Besuch von Führungen verwendet. Eine Weitergabe der Daten – inklusive des Namens der Kontaktperson - an Dritte erfolgt nur dann, wenn dies für die Abwicklung der Führung vor Ort unerlässlich ist.

Diese Daten werden max. 3 Jahre über den letzten Zeitpunkt des Kundenkontaktes gespeichert und zur weiteren Pflege, Information oder Wiederanbahnung einer Kontaktbeziehung im Rahmen des zuvor beschriebenen Verwendungszwecks verwendet.

Da die Führungen gegen Entgelt erfolgen, ist der Verantwortliche zur Rechnungslegung verpflichtet. Daher werden diese Daten im Bedarfsfall an folgende Stellen übermittelt:

  • Zuständige Verwaltungsbehörden, insbesondere Finanzamt
  • Bundesanstalt „Statistik österreich“ für die Erstellung der gesetzlich vorgeschriebenen (amtlichen) Statistiken
  • Wirtschaftstreuhänder sowie weiteren Stellen, unter deren Kontrolle das Unternehmen liegt (wie z.B. Rechnungshof, Gebahrungsprüfung nach ORF-G)

Diese Daten werden so lange aufbewahrt, als dies gesetzliche Bestimmungen vorsehen (zum Beispiel aufgrund steuerrechtlicher sowie unternehmensrechtlicher Bestimmungen mindestens sieben Jahre).

Weiters wird die E-Mail-Adresse sowie der Name für die Zusendung des Newsletters verwendet. Die Verwendung beruht auf der Einwilligung, die jederzeit mittels Brief an ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG, z.H. ORF Backstage, Würzburggasse 30, 1136 Wien oder per E-Mail an tickets@orf.at widerrufen werden kann. Mit dem Widerruf werden die E-Mail-Adresse und der Name aus dem Verteiler für die Zusendung des Newsletters gelöscht.

Die ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG bedient sich des österreichischen Rundfunks, Würzburggasse 30, 1136 Wien, als Auftragsverarbeiter; als solcher stellt der ORF der ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG die IT-Infrastruktur zur Verfügung.

Der betroffenen Person steht grundsätzlich das Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn die betroffene Person glaubt, dass die Verarbeitung der Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, kann sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In österreich ist dies die Datenschutzbehörde.