Live@RKH

„Live @ RadioKulturhaus“ – der Name ist Programm. Der Sendesaal, frisch renoviert und stilsicher für heutige Erfordernisse adaptiert, fasst bis zu 300 Personen und bietet doch einen relativ intimen, konzentrierten, audiophilen Rahmen. Seit März 2005 konzertieren dort einmal im Monat Künstler und Bands der facettenreichen österreichischen Club-, Elektronik- und Pop-Szene. Es handelt sich durch die Bank um Acts, die lokal (und teils auch international) in den letzten Wochen und Monaten für Aufhorchen gesorgt haben, aktuelle Tonträger vorstellen und sich in diesem Rahmen beweisen können und wollen.


MO, 03. Dezember 2018, 20:00 Uhr: Sir Tralala und Gäste

Die Songs, die David Hebenstreit alias Sir Tralala präsentiert, nehmen Anleihen bei Tom Waits bis Georg Kreisler.

Es gibt ja einige schrullige Typen in der aktuellen österreichischen Szene. Vom hoch sympathischen Nino aus Wien, der wirkt, als stünde er immer leicht neben sich, bis zu Voodoo Jürgens, dem Vorstadt-Strizzi aus Tulln, vom studierten Sprachwissenschaftler Marco Michael Wanda bis zum intellektuell ungreifbaren Wolkenkuckucksheim-Rapper Yung Hurn. Und dann gibt es David Hebenstreit. Alias Sir Tralala. Er toppt sie alle. Bei einer präzisen Analyse seiner Qualitäten offenbart sich, dass er tiefer bohrt, rückhaltloser rumort und abgründiger die Realität verdichtet als alle zuvor Genannten. Sir Tralala musizierte als Gast auf mehr als dreißig veröffentlichten Alben, komponierte und produzierte Musik zu Kino- und Fernsehfilmen, bereicherte die Bühnenauftritte von Soap & Skin, Der Nino aus Wien, der Neigungsgruppe Sex, Gewalt und Gute Laune und stand bei bislang rund 1000 Konzerten in zwölf Ländern auf der Bühne. Im Herbst 2018 erschien sein drittes Album "Echt Gute Böse Lieder": Abstruse Liebesballaden, Außenseiter-Hymnen, Familiendrama-Begleitmusik. Kompositorisch greift er in die Vollen: Referenzen sind Johnny Cashs "Folsom Prison Blues", frühe Alben von Tom Waits, aber auch Spätwerke von Moondog, Roy Harper, Georg Kreisler und Franz Bilik.

Welche Gäste der Sir mit auf die Bühne des ORF RadioKulturhauses nimmt? Lassen Sie sich überraschen!



DO, 31. Jänner 2019, 20:00 Uhr:
  Fainschmitz und Ash My Love

"Musik zum Kuscheln und zum wilden Tanz"– diese Fainschmitz'sche Selbstbeschreibung klingt zunächst verdächtig, weil verdächtig alles- und nichtssagend. Wer aber "die österreichische Sommer-Jazz-CD des Jahres 2018"(Andreas Felber, Ö1) abliefert, darf freihändig in die Tasten greifen. Der "Jungle Swing" von Fainschmitz verschmilzt Gypsy Swing, Chanson, Jazz, Pop und Punk. Matthias Vieider (Saxofon, Klarinette, Gesang), Alexander Kranabetter (Trompete), Jannis Klenke (Gitarre) und Martin Burk (Kontrabass) machen zweifellos ihr eigenes Ding. Nach mehr als 100 Konzerten in ganz Europa erschien im Juni 2018 das Debüt-Album. Die treibende Virtuosität und den selbstironischen Witz kann man nun erstmals im ORF RadioKulturhaus erleben.

Zum zweiten Mal in der Reihe LIVE@RKH zu Gast sind das Wiener Duo Ash My Love: Ursula Winterauer und Andreas Dauböck zwängen Blues, Country, Garagen-Rock'n'Roll und Punk unter einen Hut. Nicht zufällig kommen da Namen wie The White Stripes, The Kills oder The Black Keys ins Spiel – assoziative Steilvorlagen, die jedem Fan geläufig sind, und wohl erst recht den Fans von Ash My Love. Winterauer spielt Bass, Dauböck Gitarre und Schlagzeug – das annähernd gleichzeitig –, und beide singen. Das Resultat? "Ein richtig schön dreckiger wie übersteuerter Klang und ein Songwriting, das wohl in weitester Distanz zu dem läuft, was man als musikalisch progressiv bezeichnen würde", so Michael Ternai (MICA). Im ORF RadioKulturhaus werden Ash My Love den Schwerpunkt auf ihr aktuelles, zweites Album "Money" legen.


info Ermäßigte Tickets sind direkt beim ORF Radiokulturhaus erhältlich. Infos dazu finden Sie unter radiokulturhaus.ORF.at, radiokulturhaus@ORF.at oder +43 (0)1 501 70 377 (Mo - Fr, 16:00 bis 19:00 Uhr).

info Informationen zu Rollstuhlplätzen und ihrer Verfügbarkeit sowie deren Bestellung erhalten Sie per E-Mail unter radiokulturhaus@ORF.at oder telefonisch unter +43 (0)1 501 70 377 (Mo - Fr, 16:00 bis 19:00 Uhr). Eine Online-Buchung von Rollstuhlplätzen ist leider nicht möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

info Bitte beachten Sie, dass veranstaltungstechnische Lichteffekte (z. B. Stroboskope) zum Einsatz kommen können, sowie dass es aufgrund der (Live-)Musik zu einem erhöhten Lautstärkepegel kommen kann.

    Allgemein gelten folgende Zeiten und Preise:
   
    Ticketpreise: € 19,00 inkl. USt.
    Veranstaltungsort: ORF RadioKulturhaus, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

    Akkreditierung: 19:30 - 20:00 Uhr
    Saaleinlass: ca. 19:45 Uhr
    Veranstaltung: 20:00 - ca. 21:30 Uhr

                                                                                                    Tickets hier [ online bestellen ]

    Um verfügbare Termine abzurufen und zu buchen bzw. zur Vorselektion des Angebots melden 
    Sie sich bitte an bzw. registrieren Sie sich bei erstmaligem Besuch.