Allgemeine Geschäftsbedingungen 

für das Kartenservice des Österreichischen Rundfunks (ORF-Ticketservice):

 

Der Erwerb von Eintrittskarten und der sich daraus ergebende Anspruch auf Teilnahme als Zuschauer/in, nachfolgend „Kunde“ genannt, bei einer vom ORF produzierten Show, Führung oder sonstigen Veranstaltungen erfolgt ausschließlich zu den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

 

1. Vertragsabschluss

Gegenstand des Vertrags ist der Verkauf von Eintrittskarten für eine vom ORF produzierte Show, Führung oder Veranstaltung des ORF.

 

Der Kunde bestellt über die Webseite https://tickets.ORF.at/ – in Ausnahmefällen auch per Telefon oder E-Mail – Eintrittskarten. Die Übermittlung der Bestellung über die Webseite https://tickets.ORF.at/, aber auch per Telefon oder E-Mail stellt ein verbindliches Angebot des Kunden dar. Die Annahme dieses Angebots erklärt die ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG im eigenen Namen und auf eigene Rechnung im Auftrag des ORF durch die Zusendung einer Ticketbestätigung. Damit kommt ein Vertrag mit der ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG, Würzburggasse 30, 1136Wien, zustande.

 

Der Vertragstext setzt sich jeweils aus der Ticketbestätigung, den enthaltenen Tickets (inkl. den in den Tickets angeführten speziellen Hinweisen zum gebuchten Angebot) und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zusammen. Die Ticketbestätigung wird von der ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG gespeichert. 

 

1a. Kontaktdaten des Unternehmens

ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG

Würzburggasse 30, 1136 Wien

Telefon: 01 87878-0

E-Mail: tickets@orf.at

 

Im Auftrag von:

Österreichischer Rundfunk, Stiftung öffentlichen Rechts

Würzburggasse 30, 1136 Wien 

 

2. Die Leistungen

Der Kunde erhält von der ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG je nach Art des gebuchten Angebots die Eintrittskarten postalisch zugeschickt oder per E-Mail eine Ticketbestätigung. Die in der Ticketbestätigung enthaltenen E-Tickets gelten als Gutscheine für die Eintrittskarten, die am Tag der Sendung, Führung oder Veranstaltung am angegebenen Akkreditierungsschalter ausgegeben werden. Der Kunde wird vor dem Ticketkauf darauf hingewiesen in welcher Form die Eintrittskarten verschickt werden und welche Kosten dadurch gegebenenfalls entstehen.

 

Im Falle eines postalischen Versandes erfolgt dieser auf Kosten des Kunden und auf Gefahr des ORF, wobei die Zustellung üblicherweise innerhalb von 7 Werktagen (Montag bis Freitag, Feiertage ausgenommen) nach Erteilung des Zahlungsauftrags erfolgt. Sollten die Eintrittskarten nicht binnen der angeführten Frist zugestellt werden, wird eine Kontaktaufnahme mit dem ORF-Ticketservice unter tickets@orf.at empfohlen.

 

Der Kunde muss gegebenenfalls die Bezahlung der Eintrittskarten und die Belastung seines Kontos zu Gunsten der ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG belegen können. Ein geeigneter Zahlungsbeleg ist dementsprechend mitzuführen (Kontoauszug, Kreditkartenabrechnung, etc.).

 

Der Erwerb von Eintrittskarten für eine Sendung beinhaltet lediglich das Recht auf Teilnahme als Zuschauer/in und auf einen Platz in der jeweils gebuchten Kategorie. Der Erwerb einer Eintrittskarte beinhaltet nicht das Recht auf einen bestimmten Platz im Studio. 

 

3. Zahlungsbedingungen

Die Bezahlung der Karten kann ausschließlich online über Kreditkarte erfolgen.

 

Der Erwerb der Eintrittskarten zum Weiterverkauf ist ausschließlich nach Zustimmung der ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG möglich. 

 

4. Umbuchungen/Stornierungen

Gemäß § 18 Abs. 1 Zi. 10 FAGG besteht beim Erwerb der vertragsgegenständlichen Tickets grundsätzlich kein Rücktrittsrecht. Der Kunde hat dennoch die Möglichkeit, Eintrittskarten bis zu 14 Tage vor dem jeweiligen Termin kostenlos zu stornieren. Der Betrag wird dem Kunden auf sein Kreditkartenkonto refundiert. Im Falle von Gruppenbuchungen (ab 10 Personen) muss ein etwaiger Widerruf aus organisatorischen Gründen bis 30 Tage vor der Veranstaltung erfolgen. Bei Versandtickets mit postalischer Zustellung ist grundsätzlich keine Stornierung möglich (ein entsprechender Hinweis ist in diesem Fall im Zuge der Ticketbuchung zu bestätigen). Bei Stornierungen innerhalb von 14 Tagen vor der Veranstaltung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung von Eintrittsgeldern bzw. Preisen für Sonderleistungen. Außerdem besteht kein Anspruch auf Erstattung von Auslagen. Sollten für ein Angebot generell andere Stornobedingungen als die hier angeführten gelten, wird auf https://tickets.ORF.at/ bzw. auf http://backstage.ORF.at ausdrücklich darauf hingewiesen.

 

Das Recht, aus redaktionellen oder sonstigen wichtigen Gründen den Termin und/oder Ort der Veranstaltung zu verlegen oder die Sendung, Führung oder Veranstaltung ganz abzusagen, bleibt vorbehalten. Wird der Termin verschoben wird die Bestellung automatisch storniert. Tickets für den neuen Termin müssen eigenständig neu gebucht werden. Wird der Veranstaltungsort verlegt, bleibt die Bestellung aufrecht und es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung von Eintrittsgeldern bzw. Preisen für Sonderleistungen. In beiden Fällen wird der Kunde über die konkrete Vorgehensweise per E-Mail informiert. In keinem Fall besteht ein Anspruch auf Erstattung von Auslagen. Sollte die Sendung, Führung oder Veranstaltung ganz abgesagt werden, wird dem Kunden innerhalb von sechs Wochen nach dem geplanten Veranstaltungstermin der gegebenenfalls bereits bezahlte Eintrittspreis erstattet. Bei Programmänderungen oder Verhinderung eines oder mehrerer Hauptdarsteller oder des gewünschten Guides wird eine Stornierung sowie die Rückerstattung des Kaufpreises ausgeschlossen. 

 

5. Voraussetzungen für Wahrnehmung der Leistung/Verfall der Leistung

Sollte der Kunde – ohne rechtzeitige Angabe von Gründen – nicht zu den in der Ticketbestätigung angeführten Zeiten am jeweiligen Akkreditierungsschalter erscheinen und/oder nicht die Ticketbestätigung und/oder den Zahlungsbeleg wie unter Punkt 2. beschrieben vorlegen können, können die Eintrittskarten vor Ort zu Lasten des Kunden anderweitig vergeben werden. Ein Anspruch des Kunden auf Rückzahlung des Eintrittspreises und/oder Erstattung von Auslagen besteht in diesen Fällen nicht.

 

Sollte der Kunde nicht rechtzeitig im Studio, bei seiner Führung oder der Location sein, kann ihm die Teilnahme verweigert werden, um einen reibungs- und störungsfreien Ablauf der Sendung, Führung oder Veranstaltung zu sichern. In diesem Fall besteht kein Anspruch des Kunden auf Rückzahlung oder Minderung des Eintrittspreises und/oder Erstattung von Auslagen.

 

Bei Sendungen oder Veranstaltungen kann es aus regietechnischen Gründen vorkommen, dass die dem Kunden vor Beginn der Veranstaltung zugewiesenen Plätze gewechselt werden müssen. Der Kunde verpflichtet sich, hierbei den Anweisungen der Platzanweiser und des Ordnerdienstes Folge zu leisten. Es besteht jedoch kein Anspruch des Kunden auf Rückzahlung oder Minderung des Eintrittspreises und/oder Erstattung von Auslagen.

 

Mit Sichtbehinderungen ist zu rechnen. Dies stellt keinen Mangel der Leistung dar.

 

Alkoholisierten und/oder unter dem Einfluss von sonstigen Rauschmitteln stehenden Personen wird der Eintritt ins Studio oder der Location bzw. die Teilnahme an der Führung verwehrt werden. Ein Anspruch des Kunden auf Rückzahlung des Eintrittspreises und/oder Erstattung von Auslagen besteht auch in diesem Fall nicht.

 

Für gewisse Angebote können Altersgrenzen gelten (diese kann der Kunde https://tickets.ORF.at/ und nach erfolgter Buchung auch der Ticketbestätigung entnehmen). Auf Verlangen ist das Alter und auch die Identität mittels amtlichem Lichtbildausweises nachzuweisen. Personen, die vorgeschriebene Altersgrenzen nicht erfüllen, kann die Teilnahme verwehrt werden. Ein Anspruch des Kunden auf Rückzahlung des Eintrittspreises und/oder Erstattung von Auslagen besteht nicht.

 

Der Kunde verpflichtet sich außerdem dazu, sich an eine etwaige Bekleidungsvorschrift zu halten (diese kann der Kunde https://tickets.ORF.at/ und nach erfolgter Buchung auch der Ticketbestätigung entnehmen). Andernfalls behält sich der ORF das Recht vor, zuwiderhandelnde Gäste von der Teilnahme auszuschließen. Auch in diesem Fall besteht kein Anspruch des Kunden auf Rückzahlung des Eintrittspreises und/oder Erstattung von Auslagen.

 

Den Anweisungen aller an der Durchführung der Veranstaltung und/oder Herstellung der Sendung maßgeblich Beteiligten, insbesondere jedoch den Anweisungen des Ordnerpersonals und der Guides ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen kann der Kunde des Studios verwiesen bzw. von der Teilnahme ausgeschlossen werden. Ein Anspruch des Kunden auf Rückzahlung des Eintrittspreises und/oder Erstattung von Auslagen besteht auch in diesem Fall nicht.

 

Bei Verlassen des Veranstaltungsortes sowie bei abgetrenntem Abriss verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.

 

Zu beachten ist außerdem, dass Mitarbeiter des ORF und seiner konzernverbundenen Unternehmen und deren Angehörige von der Teilnahme an Sendungsformaten, die ein Gewinnspiel oder eine Gewinnmöglichkeit aufweisen, ausgeschlossen sind. 

 

6. Allgemeine Verhaltensvorschriften

Ton-, Bild- und Bildtonaufnahmen des Kunden (mit und ohne eigene Lichtquelle) – auch für den privaten Gebrauch – sind während der Sendung oder Veranstaltung nicht erlaubt. Im Zuge einer Führung darf nach Rücksprache mit dem Guide bzw. in speziell dafür vorgesehenen Bereichen fotografiert und/oder gefilmt werden.

 

Die Arbeit von Fernsehteams darf nicht behindert werden.

 

Im Studiobereich herrscht absolutes Rauchverbot.

 

Die Mitnahme von Speisen und Getränken (insbesondere alkoholischer Getränke) ins Studio ist nicht gestattet.

 

Mitgebrachte Plakate und Transparente werden aus sicherheitstechnischen Gründen abgewiesen. Auch das Mitführen von Stöcken, Feuerwerkskörpern und anderen evtl. gefährlichen Gegenständen, Gläsern, Flaschen etc. in den Veranstaltungsbereich ist verboten.

 

Schirme, Jacken, professionelles Foto- und Videoequipment, große Taschen und Rucksäcke (die erlaubte Maximalgröße entnehmen Sie bitte Ihrer Ticketbestätigung), etc. müssen an der kostenlosen Garderobe abgegeben werden (wir bitten um Verständnis, dass für Garderobe keine Haftung übernommen wird).

 

Mobiltelefone müssen – sollte nicht etwas Gegenteiliges angekündigt werden - während der Sendung, Führung oder Veranstaltung abgeschaltet werden („lautlos“ stellen ist nicht ausreichend).

 

Sämtliche Zuwiderhandlungen berechtigen, wie in Punkt 5, den Kunden des Studios zu verweisen oder von der Teilnahme auszuschließen und führen zum ersatzlosen Verfall der Eintrittskarte. Allfällige Auslagen des Kunden werden nicht erstattet. 

 

Der Kunde verpflichtet sich, neben diesen AGB auch immer die für das jeweils gebuchte Angebot gültigen wichtigen Hinweise der jeweiligen Ticketbestätigung zu beachten.

 

6a. Verschwiegenheitspflicht

Mit der Teilnahme an einer Aufzeichnung verpflichten sich der Kunde und auch dessen Begleitpersonen ausdrücklich zur Verschwiegenheit über Art und Inhalt der Veranstaltung. Insbesondere verpflichten sich der Kunde und auch dessen Begleitpersonen in und gegenüber anderen Medien als dem ORF (z. B. Radio, TV, Zeitungen/Zeitschriften, Internet – Facebook, Twitter etc.) über den Verlauf und Ausgang der Aufzeichnung keine Auskunft zu geben bzw. selbst in einem Medium darüber zu berichten. 

 

7. Bild- und Tonrechte

Der Kunde überträgt dem ORF exklusiv, sachlich, zeitlich und territorial unbeschränkt und übertragbar sämtliche ihm zustehenden bzw. bei ihm entstehenden Rechte an den hergestellten Ton- und/oder Bildaufnahmen für alle Film-, Rundfunk- und/oder sonstige Wiedergabezwecke, insbesondere auch für den Online-, Mobil- und/oder Internetbereich.

 

Der Kunde erklärt sich ohne Einschränkung damit einverstanden, dass sein Bildnis gesendet und öffentlich wiedergegeben sowie auf Bild- und Schallträger jeglicher Art festgehalten wird. Die hergestellten Ton- und/oder Bildaufnahmen können vervielfältigt und verbreitet, vermietet und verliehen und in jedem derzeitigen und zukünftigen technischen Verfahren im Hörfunk, Fernsehen insbesondere auch im Online-, Mobil- und/oder Internetbereich gesendet, öffentlich wiedergegeben und vorgeführt wie auch in jeder Art audiovisuell verwertet werden.

 

Der Kunde erhebt keine Ansprüche gegen den ORF oder sonstige autorisierte Dritte. 

 

8. Beanstandungen

Beanstandungen des Kunden können vorgebracht werden unter tickets@orf.at oder unter der Anschrift:

 

  ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG

  z. H. ORF-Ticketservice

  Würzburggasse 30

  1136 Wien

  Telefon: +43 (01) 87878-0

  E-Mail: tickets@orf.at 

 

9. Haftung

Eine Haftung gegenüber dem Kunden besteht in jedem Fall unbeschränkt für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Haftung gegenüber dem Kunden für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Soweit die Haftung nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung der Erfüllungs- und Besorgungsgehilfen sowie sonstige dem ORF oder der ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG zurechenbare Dritte. Eine Haftung für verlorene Gegenstände ist ausgeschlossen.

 

Es gilt das gesetzliche Gewährleistungsrecht. 

 

10. Abschließende Bestimmungen

Der Kunde verpflichtet sich, im Falle der Übertragung seiner Karte/n sämtliche Rechte und Pflichten aus dem Vertrag, insbesondere alle Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Kartenservice des Österreichischen Rundfunks, dem Empfänger der Karte zu überbinden. Diesbezüglich wird er den ORF bzw. die ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG schad- und klaglos halten.

 

Sollten einzelne Teile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder lückenhaft sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Nichtige bzw. lückenhafte Punkte sind entsprechend dem durch die Vertragsparteien wirtschaftlich gewollten Zweck zu ergänzen.

 

Sofern es sich bei dem Kunden nicht um einen Konsumenten im Sinne des KSchG handelt, ist der Gerichtsstand für beide Seiten der Firmensitz der ORF Marketing & Creation GmbH & Co KG. Es gilt österreichisches Recht.