Im Zeit-Raum - Gesprächsreihe - Foto ORF RadioKulturhaus

Marlene Engelhorn © Ulrich Palzer

Im Zeit-Raum: Besteuert und endlich!

Im Rahmen der Gesprächsreihe von "Im Zeit-Raum" präsentieren Visionär/innen, Vor- und Querdenker/ innen aus Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft, Medien, Religion und der Zivilgesellschaft, im Gespräch innovative, lebensdienliche Ideen für die heutige Lebensführung. Sie reflektieren soziale, kulturelle, ökonomische und politische Transformationsprozesse und geben so Denkanstöße für neue, individuelle und soziale Handlungsmöglichkeiten.

Alles auf einen Blick
Termin: MO, 11.10.2021
Location:
ORF RadioKulturhaus
Argentinierstraße 30a
1040 Wien
Großer Sendesaal
Kartenabholung:
18.00 - 18.30 Uhr
Saaleinlass:
18.15 Uhr
Veranstaltungsdauer:

18.30 - 20.00 Uhr
Preis: € 17,- (inkl. USt.)

Über Reichtum und Vermögensverteilung diskutieren Millionenerbin Marlene Engelhorn und der Vermögensforscher Martin Schürz bei Johannes Kaup.

 

Das Vermögen der 100 reichsten Österreicher/innen ist ein Jahr nach dem Beginn der Pandemie deutlich gewachsen. Sie besitzen knapp zehn Prozent des gesamten Vermögens, das sind in Zahlen mehr als 200 Milliarden Euro. Darunter befinden sich 46 Milliardäre, um fünf mehr als im Vorjahr. Die 500 reichsten Familien in Österreich verfügen - laut Boston Consulting Group - über 34% des gesamten Finanzvermögens. Weltweit gesehen weist der Globale Vermögensbericht der Credit Suisse (Juni 2021) 56,1 Millionen Dollarmillionäre aus. Sie haben in den letzten zwanzig Jahren ihr Vermögen auf 191,6 Billionen US-Dollar vervierfacht. Das sind 46% des globalen Reichtums. Im Vergleich dazu haben 2,9 Milliarden Menschen (55% der erwachsenen Weltbevölkerung) unter 10.000 Euro zur Verfügung. Der Trend ist eindeutig: die Schere zwischen Arm und Reich driftet immer weiter auseinander und wirft fundamentale Gerechtigkeitsfragen auf.

 

Wie Vermögen verteilt wird, ist keine private Frage. Sie geht alle etwas an. Das sagt der renommierte Vermögensforscher Martin Schürz. In seinem 2019 preisgekrönten politischen Buch "Überreichtum" zeigt er wie exzessiver Reichtum die Demokratie und die politische Gleichheit gefährdet. Dr. Martin Schürz ist Ökonom und individualpsychologischer Analytiker in Wien. Er forscht seit mehr als zwei Jahrzehnten zur Vermögensverteilung in Europa und ist Lektor an der WU in Wien. 2015 erhielt er den Progressive Economy Award des Europäischen Parlaments.
Aber es gibt auch warnende Stimmen aus der Wirtschaft. Vermögen sind oft auch in privaten Unternehmen gebunden. Eine Vermögenssteuer würde in die Substanz der Unternehmen eingreifen und ihren Fortbestand erschweren, an dem wiederum Arbeitsplätze hängen. Außerdem könnten Reiche ihr Vermögen in einen Nachbarstaat verschieben und in einem Niedrigsteuerland dann auch ihre Einkommenssteuer zahlen. Dem Staat würden dann in Summe weniger Steuermittel zur Verfügung stehen. Wie also umgehen mit Exzessiven Reichtum und Vermögen?



***********************************************************

Wissenswertes und organisatorische Details sowie die Covid-19-Vorgaben für Ihren Besuch finden Sie am Seitenende, unterhalb des Anfahrtsplans.

ORF RadioKulturhaus
Ticketabholung
Einlass
Beginn
Preis
18:00 - 18:30
18:15
18:30
Großer Sendesaal | Beginn 18:30 Uhr | WICHTIG: Bitte 3-G-Nachweis, Mund-Nasen-Schutz und Lichtbildausweis nicht vergessen!

Anfahrtsplan

Bitte beachten Sie

Die Covid-19-Vorschriften - nachstehend ein Auszug:

  • 3-G-Regel: geimpft – getestet – genesen (gilt für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren).
  • Der negative Coronanachweis (Impfpass, Grüner Pass) muss zusammen mit einem Lichtbildausweis beim Betreten des ORF RadioKulturhauses vorgewiesen werden.
  • Ohne fristgerechtem, negativem Corona-Nachweis kann der Zutritt nicht gestattet werden. Das Geld für die Tickets wird nicht rückerstattet.
  • MNS-Pflicht: Beim Betreten und Verlassen sowie während des gesamten Aufenthalts im ORF RadioKulturhaus ist eine MNS-Maske zu tragen, auch während der Veranstaltung am Sitzplatz.
  • Bitte begeben Sie sich auf direktem Weg zu Ihrem Platz und nehmen Sie ausnahmslos den Ihnen zugeteilten Sitzplatz ein. Das Umsetzen auf einen anderen Platz ist strikt untersagt.
  • Sollten Sie Ihre gekauften Tickets an Dritte weitergeben, ersuchen wir Sie, uns dies ehestmöglich bekannt zu geben, damit Name und Kontaktdaten des tatsächlichen Besuchers, der Besucherin gespeichert werden können. Bei Weitergabe einzelner Plätze einer Buchung muss der/die neue(n) Besucher/innen demselben Haushalt wie die übrigen Besucher/innen angehören oder mit diesen üblicherweise Kontakt haben.
  • die vollständigen und stets aktuellen Covid-19-Vorschriften sind hier abrufbar.

 

Bitte beachten Sie weiters:

  • Ermäßigte Tickets sind direkt beim ORF RadioKulturhaus erhältlich. Infos dazu finden Sie unter radiokulturhaus.ORF.atradiokulturhaus@ORF.at oder
    +43 (0)1 501 70 377 (Mo - Fr, 16:00 bis 19:00 Uhr).
  • Informationen zu Rollstuhlplätzen und ihrer Verfügbarkeit sowie deren Bestellung erhalten Sie per E-Mail unter radiokulturhaus@ORF.at oder telefonisch unter +43 (0)1 501 70 377 (Mo - Fr, 16:00 bis 19:00 Uhr). Eine Online-Buchung von Rollstuhlplätzen ist leider nicht möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
  • Bitte beachten Sie, dass veranstaltungstechnische Lichteffekte (z. B. Stroboskope) zum Einsatz kommen können, sowie dass es aufgrund der (Live-)Musik zu einem erhöhten Lautstärkepegel kommen kann.